gegenbilder, städtische galerie hörmann, imst (2022)

die ausstellung gegenbilder umfasst vier serien. in digitaler montage wird naheliegendes mit weit hergeholtem verknüpft und eine verbindung zwischen dem herrschenden wirtschaftssystem und unserem umgang mit der natur geschaffen. der kapitalismus, der die natur und alle ressourcen nutzt und ausbeutet, wird in beziehung gesetzt zu den gesellschaftlichen und ökologischen folgen.
 
serie 1 nothing beside: text siehe photomontagen
serie 2 rodungen: text siehe photomontagen
serie 4 planets: text siehe photomontagen
 
serie 3
ortolan und co
buntstiftzeichnungen 20 x 30 cm, 2021/22
 
weltweit gilt mehr als ein drittel aller tierarten als gefährdet. die buntstiftzeichenserie ortolan und co beschäftigt sich mit aussterbenden oder schon ausgestorbenen, heimischen tieren. im gegensatz zum meist unbeachteten verschwinden vieler arten stehen zwei medial gehypte tiere – loukanikos und magawa, die die serie ergänzen.